Wann ist eine Besichtigung der Sagrada Familia nach Covid 19 wieder möglich?

Aktualisiert: Juni 20

Als im März Covid 19 wie ein Tsunami über uns hereinbrach und das öffentliche Leben lahmlegte, schloss auch die Sagrada Familia ihre Pforten. Die Bauarbeiten an der unvollendenten Basilika wurden eingestellt.

Am 4. Juli wird die Sagrada Familia ihre Tore wieder öffnen. Allerdings sind die phantastischen Innenräume dieses einmaligen sakralen Baus noch nicht für Touristen zugänglich.

Erst einmal will die Baukommission der Sagrada Familia die Bürger von Barcelona ehren, insbesondere diejenigen, die sich an vorderster Front für die Bekämpfung und Prävention von COVID-19 eingesetzt haben.

Dies gaben der Generaldirektor Xavier Martínez, und der Betriebsdirektor der Kirche, Marc Martínez, auf einer Online Pressekonferenz bekannt, auf der sie Einzelheiten zur Wiedereröffnung der Aktivitäten erläuterten.

Während der ersten Phase, die als "Tribut-Phase" bezeichnet wird, haben Krankenhaus Personal, Agenten der Sicherheitskräfte, Mitarbeiter von sozialen Einrichtungen sowie von Wirtschafts- und Handelsorganisationen an den ersten beiden Juli Wochenenden freien Zutritt.

Am 18. Juli beginnt die zweite Phase, die von den Betreibern „Hora Barcelona“ (Die Stunde für Barcelona) genannt wird. Bis zum 31. Dezember können die Bewohner von Barcelona an Wochenenden nachmittags die Sagrada Familia kostenlos besichtigen. Der Zugang wird allerdings beschränkt, um in der Kirche den nötigen Sicherheitsabstand zu garantieren.

Pro Stunde sollen 750 Personen ins Innere der Kirche gelassen werden. Zudem gibt es ein Sicherheitsprotokoll. (strenge Sicherheitsmaßnahmen und eine Einweg – Route).

Marc Martínez vermutet, dass während der 1. "Tribut-Phase" 12.000 Menschen die Kirche besichtigen. In der Phase "Barcelona-Stunde" rechnen die Betreiber mit 125.000 Personen.

Während der dritten Phase der Wiedereröffnung sollen dann endlich auch Touristen Tickets buchen können. Wann es allerdings soweit ist, steht noch in den Sternen. Die Beitreiber wollen da noch abwarten. Man will entscheiden, sobald mehr Daten über die Entwicklung der Deeskalation vorliegen.

Dennoch hat Xavier Martinez betont, dass "die Sagrada Familia bereit ist, ihre Türen für den Tourismus zu öffnen". Er versichert, dass dies die Aktion „Hora Barcelona" (kostenlose Besuche für die Barcelonesen) nicht beeinträchtigt wird, da die Zeitfenster getrennt werden. Die Einwohner Barcelonas werden trotz die Kirche weiterhin exklusive un kostenlos besichtigen können.

Die Kommission hat auch eingräumt, dass die Bauarbeiten zum großen Teil durch den Verkauf an Tickets an Touristen finanziert werden. Solange die Pforten für Touristen geschlossen sind, können die Bauarbeiten nicht finanziert werden. Und so hoffen alle Beteiligten, dass auch die Tore auch für Touristen bald wieder offenstehen und er Bau wieder aufgenommen werden kann.

Ob die Kirche wie geplant 2026 zum 100 jährigen Todestag Gaudís fertiggestellt wird, ist allerdings ungewiss.

Der Direktor der Baubehörde sage, es sei noch zu früh, um da eine klare Aussage zu machen. Man wolle erst mal abwarten bis der Bau aktiviert wird, um die Planung zu beurteilen und zu sehen, ob das Datum 2026 realisierbar ist.

Aber wir, Ihre deutschsprachigen Guides von Barcelona Dragon Tours stehen bereit, um Ihnen die Kirche von außen zu zeigen. Auf unserer kompakten und kurzweiligen deutschsprachigen Sagrada Familia Führung besichtigen wir mit Ihnen den imposanten Bau von außen. Sie erfahren wissenswertes über Gaudí, seine Art zu denken und die Geschichte des Baus. Dabei machen wir Sie auf viele Details aufmerksam, die Ihnen ohne Sagrada Familia Führung vielleicht entgehen würden.

Sobad eine Innenbesichtigung der Sagrada Familia wieder möglich ist, können Sie dann auch auf unserer Seite die Tickets direkt buchen.

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen