Barcelona der Künstler, Schurken und Spitzbuben: durch die Cafés und Kneipen der Bohème

Barcelona der Künstler, Schurken und Spitzbuben:  durch die Cafés und Kneipen der Bohème

Über Jahrzehnte hinweg fühlten sich Künstler aus aller Welt magisch angezogen vom Barrio Chino, dem verrufenen Hafenviertel im unteren Teil des Ravals. Und auch die betuchten Bewohner des Eixample, die dem engen Korsett ihrer großbürgerlichen Existenz  entkommen wollten, wagten sich in die Tiefen des Schmuddelviertels.

Der Barrio Chino war allerdings nie das Viertel der Chinesen. In der Vorstellung der Barcelonesen jedoch waren die China Towns der amerikanischen Metropolen Sammelbecken für Verbrechen und Prostitution.

Ein spanische Autor, der nach dem Bürgerkireg Geschichten über die Unterwelt Barcelonas verfasste, prägte den Begriff zum ersten Mal.

Ein berühmter Journalist schrieb in einem Artikel: „Nachdem die Klöster schlossen, gingen die Priester, und es kamen die Prostituierten.“

Die Phantasie der Menschen verklärte den Barrio Chino zu einem legendären, ja fast mystischen Ort. Jean Genet beschrieb seine Zeit, die er auf den Straßen, Kneipen und Bordellen dieses Viertels verbrachte, in seinem Buch „Tagebuch eines Diebes“. Und auch Mendoza und Montalbán ließen ihre Figuren durch die Gassen des Barrio Chino irren.

Inhalte der Tour

Bevor wir uns tief in den Barrio Chino, jenes in den Augen der Bürger so verderbte und verruchte Vergnügungsviertel hineinwagen, probieren wir die Leckereinen in traditionellen Kaffeehäusern, in denen im 19. Jahrhundert schon Persönlichkeiten wie Pablo Picasso, Isaac Albéniz, Ramon Casas, Santiago Rusiñol, Federico García Lorca oder Salvador Dalí saßen.

Danach gehen an Orte, an denen einst berüchtigte Cabarets und Cafés standen, besichtigen die ältesten noch existierenden Kneipen, gönnen uns den einen oder anderen Absinth  und erfahren, welches Revue Girl dem jungen Picasso das Herz brach. Am Schluss der Tour erleben wir den Niedergang der Amüsiermeile während der Franco Diktatur.

Wichtig:    Dieser Rundgang ist keine Sauf oder Kneipentour, sondern eine kulturelle Stadtführung durch Barcelona, bei dem wir auch die klassischen Kaffeehäuser und (Jugendstil) Kneipen der Bohème aus dem 19. Jahrhundert besuchen und uns die eine oder andere Leckerei gönnen.

Organisatorisches, Preis und Anmeldung

Dauer: 3.5  Stunden

Sprache der  Barcelona Bohème und Bar Tour: Deutsch

Treffpunkt: Regenschirm Haus Casa Bruno Quadros, unterm großen Drachen, Ramblas 80

Preis für private Tour:  2-3 Personen: 150 Euro (21 % MwSt. inklusive), 4- 10 Personen 180 Euro (21% MwSt. inklusive), jede weitere Person 10 Euro (21% MwSt. inklusive)

Die Kosten für die Leckereien und Getränke übernehmen dann Sie vor Ort.  Das macht die Tour abrechnungstechnisch einfacher und auch steuerlich günstiger.

Reservierung: Für eine private Tour schicken Sie uns einfach eine email an info@BarcelonaDragonTours.com

 

 

Einen Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*